Wohnen und einrichten mit 5 Tipps für ein schönes Zuhause

In diesem Beitrag möchte ich auch etwas über Wohnen und Einrichten mit 5 Tipps für ein schönes Zuhause schreiben.

Vorab ist natürlich jeder Geschmack verschieden. Dennoch denke ich, dass es ein paar grundsätzliche Regeln gibt, um eine warme und schöne Atmosphäre zu schaffen.

Ein Konzept entwickeln 

Dieser heilige Moment: Wenn ihr Euer neues Haus, Wohnung oder Zimmer betretet und denkt: das wird mein Zuhause! Magisch oder? Doch kurz darauf kommen auch schon die ersten Gedanken. Wie soll ich es einrichten? Wie teuer wird das? Gefällt mir das auch noch in ein paar Jahren?

Nehmt euch die Zeit! Setzt euch in den Raum und lasst ihn auf euch wirken:

  • Wo werdet ihr am liebsten sein? am Fenster? In einer kuscheligen Ecke?
  • Was werdet ihr primär in diesem Zimmer machen? Arbeiten, schlafen, essen?
  • Mögt ihr helle und leichte Farben oder lieber rustikale Gemütlichkeit?
  • Welche Möbel – die ihr bereits habt – wollt ihr unbedingt mitnehmen?
  • Von wo kommt die Sonne?
  • gibt es Dachschrägen oder andere Ecken, die angepasst, eingerichtet werden müssen?
  • Wer wird alles in diesen Räumen seine Zeit verbringen?
  • Sammelt Inspirationen, schaut euch Bilder an auf Instagram, Pinterest oder lest dazu ein Buch oder einen Blog.
  • Versucht nicht zwanghaft, etwas zu kopieren, sondern lebt eure eigenen Ideen und Stil aus. Beachtet auch den Stil des Raumes, ob er modern, rustikal oder klassisch ist.

Nachdem Ihr Euch mit eurem Lebensstil und dem Raum selbst befasst habt, gibt es zwei Optionen:

Ihr besorgt Euch einen Grundriss des Raumes und zeichnet Eure Möbel maßstabgetreu auf, so dass Ihr sie hin und her schieben könnt, um besser zu visualisieren, wie viel Platz ein Gegenstand einnehmen wird.

Falls ihr schon erfahrener seid und grobe Vorstellungen habt, würde ich dennoch empfehlen, dass eine oder andere mit einem Meterstab am Boden zu „skizzieren“. Die Größe kann so besser eingeschätzt werden.

Falls Ihr alte Dinge behalten wollt, dann stimmt unbedingt die neue Einrichtung darauf ab.

Farben und Materialien 

  • Welche Farben passen zu dem Raum?
  • Welche Materialien mögt ihr?

Ich persönlich bin ein Freund von weissen Wänden. Dadurch bleibt man viel flexibler in der Gestaltung des Raumes. Farbtupfer durch Kissen, Lampen oder Bilder zu setzen, ist viel einfacher und besser abzuändern.

Holz auf Holz will gut überlegt sein! Gerade in Deutschland haben wir oft Holzböden; wunderschöne Sache, aber darauf noch wuchtige Holzmöbel zu platzieren, wirken oft schwer und erdrückend. Zudem ist es auch oft kaum realisierbar, die gleichen Holztöne zu treffen oder welche, die sich nicht beissen.

Als Tipp: Oftmals verschafft ein dezent gehaltener Teppich diesem Problem eine Lösung, denn er unterbricht die Farben. In unserem Schlafzimmer ist ebenso ein Holzboden und wir haben ein Holzbett. Darum habe ich einen grauen Teppich untergelegt.

Wohnen und einrichten mit 5 Tipps für ein schönes Zuhause
Wohnen und einrichten mit 10 Tipps für ein schönes Zuhause https://www.instagram.com/p/B0NoG5FgH0p/

Von gross nach klein

Platziert zuerst Möbel, die Ihr wirklich benötigt und welche viel Platz einnehmen. Danach seht ihr viel besser, wo noch Raum für schöne Stehlampen, Pflanzen oder ein Regal ist.

Schaut über den Tellerrand

Es muss nicht das Nachttischchen sein, welches passend zum Bett bei Ikea steht. Warum nicht einen kleinen Hocker nehmen oder eine Obstkiste. Gerade, wenn man etwas Geld sparen möchte, empfehle ich euch ein paar Gegenstände Zweck zu entfremden. Als ich noch jünger war und meine erste eigene Wohnung bezog, habe ich mir kurzerhand aus einer alten Palette und etwas Holz ein Regal für meine Tassen gebastelt. Zugegeben, etwas rustikal, aber in dieser Wohnung hat das wirklich gut gepasst und zudem war es für mein damaliges Budget ideal.

Wohnen und einrichten mit 5 Tipps für ein schönes Zuhause

Es darf leere Stellen geben

Ein Regalbrett ist leer. Na und? Irgendwie haben oft Menschen das Bedürfnis, alles vollzustellen, zu „dekorieren“. Aber das muss nicht sein. Auch etwas Leere kann durchaus schön und befreiend aussehen, besonders in kleinen Räumen. Gebt dem Ganzen eine Chance; ich weiss, es ist ungewohnt, aber es lohnt sich. Das ganze könnt Ihr auch im Zusammenhang mit Minimalismus nachlesen.

Ich hoffe, der Beitrag „Wohnen und Einrichten mit 5 Tipps für ein schönes Zuhause“ hat Euch gefallen und inspiriert. Was interessiert Euch denn noch besonders? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.